Radek Baborák

  • Radek Baborák

Der Hornist und Dirigent Radek Baborák wurde 1976 in der Tschechischen Republik geboren und wurde im Alter von nur 18 Jahren zum Solohornisten der Tschechischen Philharmonie ernannt. Seitdem hat er in einigen der führenden Orchester der Welt dieselbe Position innegehabt, u.a. bei den Berliner Philharmonikern von 2002 bis 2011.

Baborák hat mit einigen weltweit herausragenden Dirigenten zusammengearbeitet, darunter Daniel Barenboim, Seiji Ozawa, James Levine und Simon Rattle, ebenso wie mit Instrumentalisten wie Yefim Bronfman, Janine Jansen und Julian Rachlin. Er ist mit vielen berühmten Orchestern aufgetreten, z. B. dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem London Philharmonic und dem NHK Symphonieorchester Tokio.

Ein wesentlicher Bestandteil des Musiklebens von Radek Baborák ist die Kammermusik. Er ist Gründer bzw. Leiter des Tschechischen Horn Ensembles, des Afflatus Quintetts und der Tschechischen Sinfonietta sowie des Baborák Ensembles. Seine Konzerte wurden von EuroArts, ARD, HKT, RTVE aufgenommen und ausgestrahlt; ebenso hat er zahlreiche Aufnahmen für EMI, Sony, Exton und Suprafon gemacht.

Baborák gewann zahlreiche Wettbewerbe, darunter den Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München, den Internationalen Musikwettbewerb in Genf und den Internationalen Instrumentalwettbewerb in Markneukirchen.

Er hat bereits an der Fondazione A. Toscanini, der Prager Musikakademie und der Senzoku-Universität in Tokio unterrichtet; an der Barenboim-Said Akademie ist er der Hauptlehrer für Horn.

Work Categories